-->

Jahresbericht 2011

Jahreshauptversammlung

Hauptmann Hubert Buschmeier begrüßte am 08.01.2011 pünktlich um 19.30 Uhr die 54 anwesenden Mitglieder der Bollerbornkompanie, darunter den Ehrenhauptmann Franz Klahold, den Ehrenoberleutnant Herbert Raabe, die Ehrenunteroffiziere des Bataillons und der Kompanie Josef Eilert, Hans-Josef Schnelle und Jürgen Fischer, den stellvertretenden Diozösanschießmeister und Ehrenbezirksschießmeister Andreas Schäfers sowie die Bataillonsoffiziere Josef Schrader, Ulli Schadomsky und Peter Eilert. Nach der Totenehrung und den Jahresberichten wurde dem Vorstand durch die Kassenprüfer die Entlastung erteilt. Bei den anschließenden Neuwahlen wurden Edgar Schlüter, Frank Wiemers, André Leister und Klaus Schlichting in ihren Ämtern bestätigt. Zudem wurde mit Dominik Dreier ein weiterer Unteroffizier neu gewählt.

Zum Kassenprüfer wurde Detlef Müther neu gewählt, Ferdi Thöne und Hans-Bernd Küting besitzen noch Restlaufzeiten. Als Kassenprüfer für das Bataillon wurde Magnus Schadomsky vorgeschlagen. Von der Versammlung wurden die anteiligen Kosten für die Anschaffung neuer Hallenfenster genehmigt. Weitere Kostenanteile für die Fenster, die im Jahresverlauf in Eigenleistung eingebaut wurden und die wir alle mittlerweile bewundern dürfen, wurden aus der Frühschoppenkasse und vom Hallenbauverein aufgebracht. Für ihre Verdienste innerhalb der Kompanie wurden Dieter Hüsken und Kurt Auffenberg mit dem Kompanieorden ausgezeichnet. Mit Grußworten des Bataillons, für den Erkrankten Oberst von Ulrich Schadomsky übermittelt, dem obligatorischen Imbiss und vielen Gesprächen nach Sitzungsschluss klang der Abend aus.
 

Sebastianstag

Am Sonntag, den 23.01.2011wurde der Sebastianstag gefeiert. Der Tag begann um 08.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Heilig Kreuz Kirche und einem anschließenden Frühstück in der Eggelandhalle. Nach einem Festvortrag wurde der Bataillonspokal nach Jahren erstmals nicht an die Bollerborner Schützen überreicht, da wir die Mindestanzahl an Teilnehmern nicht erreicht hatten – übrigens genauso in diesem Jahr! Um 16.00 Uhr begrüßte der Oberst zahlreiche Schützen zur Jahreshauptversammlung in der Eggelandhalle. Die Veranstaltung verlief weitgehend harmonisch. Lediglich über die Aufnahme der neuen Bollerborner Mitglieder, sowie die Planungen der 800-Jahrfeier und das Vorhandensein nur einer Getränkemarke ließen den Puls ein wenig steigen. Schlechten Stil bewies bei der Veranstaltung jedoch die Schweizer Kompanie, die den langjährigen Adjutanten Franz-Josef Schrader durch einen Gegenkandidaten aus seinem Amt drängte. Wegen seiner Verdienste wurde dieser jedoch umgehend zum Ehrenoffizier ernannt. Des Weiteren wurde Wigbert Meier für den nicht mehr zur Wahl stehenden Kalli Stimpel zum Zeremonienmeister gewählt, letzter wiederum zum Ehrenoffizier ernannt.
 

Königinball

Am 29. 01. lud unsere Königin Carolin zum Königinball. Mit ihr feierten vier weiter Königspaare aus den befreundeten Schützenvereinen einen wunderschönen Abend. Es darf an dieser Stelle einmal erwähnt werden, dass die Veranstaltung nicht nur für die Schützenvorstände, sondern für Jedermann gedacht und wirklich lohnenswert ist.
 

Karneval

Bollerborn Helau! So schallte es am 04.03. pünktlich um 1931 aus der mit schier unendlich vielen Jecken besetzten Schützenhalle. Den Aktiven gelang es wie immer spielend den Saal binnen kürzester Zeit in ein Tollhaus zu verwandeln. Als besonderer Akt in diesem Jahr mit dabei war die Männertanzgarde des Karnevalsclubs Bad Driburg. Diese treten gegen eine Gage im Umland auf, spenden sie jedoch gleich wieder für einen Guten Zweck im jeweiligen Ort. Allen Aktiven sei an dieser Stelle noch einmal ein besonderer Dank des Vorstandes ausgesprochen. Nebenbei erwähnt laufen die Planungen und Proben für die diesjährige Veranstaltung am 17.02. bereits wieder auf Hochtouren.
 

Frauenkaffeetrinken

Zum Frauenkaffeetrinken am 27.03.11 konnten ca. 40 Schützenfrauen begrüßt werden. Ein Highlight neben den Torten war eine umfangreiche Blumentombola, die guten Anklang fand.

Frühjahrsversammlung

Am 13.04.2011 konnte unser Hauptmann 21 Schützen zur Frühjahrsversammlung in der Schützenhalle begrüßen. Unter ihnen waren der Oberst Hubert Stupeler, der Schriftführer des Bataillons Ulrich Schadomsky, die Ehrenoffiziere und Unteroffiziere Franz Klahold, Herbert Raabe, Gerhard Brockmann, Franz Josef Schrader, Josef Eilert und Hans Josef Schnelle. Neben Rückblicken auf Karneval und Frauenkaffeetrinken und einem Dank an allen Aktiven, die stets zum Gelingen dieser Veranstaltungen
beitragen, wurde auf die anstehende 90-Jahrfeier, das Ortsjubiläum sowie auf weitere Termine hingewiesen bzw. über deren Planung diskutiert.
 

90-jähriges Kompanie-Jubiläum

Der 07.05.2011 stand im Zeichen unseres 90-jährigen Kompaniejubiläums. Ab 14.00 Uhr trafen sich knapp 40 Schützen bzw. deren Partner zum Preis- und Pokalschießen in der Eggelandhalle. Ab 19.00 Uhr wurde ein Kommersabend durchgeführt zu dem sich zahlreiche Schützen, Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie befreundeter Bruderschaften einfanden. Letztere erhielten als Dank für die seit Jahren währende Freundschaft einen Jubiläumsteller überreicht. Im Laufe des Abends wurden auch die Sieger des Pokalschießens geehrt. Die Plätze 1-3 in der Klasse U 50 belegten Wigbert Meyer, Sabine Brockmeier und Jörg Tegethoff. Die Plätze 1-3 in der Klasse Ü50 belegten Helmut Tegethoff, Gerd Winsel und Alois Kappmeier. Nach einem von Hauptmann Hubert Buschmeier präsentierten Lichtbildervortrag über die Geschichte der Bollerbornkompanie konnten in einer in erster Linie von Ulrich Schadomsky zusammengetragenen Ausstellung weitere Szenen aus der Geschichte der Kompanie bewundert und Anekdoten ausgetauscht werden. Der Abend wurde musikalisch von den Königin Kürassieren ausgestaltet.
 

Ausmärsche

In den folgenden Wochen wurde an einer Reihe von Ausmärschen zu unseren befreundeten Bruderschaften in Buke, Schwaney und Kleinenberg teilgenommen. Die enorme Beteiligung beim Ausmarsch in Buke, zu der trotz Viaduktfest und Regenwetter mehr als 60 Altenbekener Schützen teilnahmen zeigt wie tiefgreifend die Freundschaft zur Nachbargemeinde mittlerweile gewachsen ist.
 

Familienwandertag

Am 26.06. trafen sich um 10 Uhr gut 40 Bollerborner Schützen bzw. deren Familien bei regnerischem Wetter am Nahkaufparkplatz, um eine Wanderung um unseren Heimatort zu machen. Mit besser werdendem Wetter stießen zur Mittagsrast, welches in diesem Jahr auf dem Hof Driller am Wienacker eingenommen wurde, noch zahlreiche Bollerborner hinzu. Franz-Josef Driller gab einen Einblick in die ökologische Milchwirtschaft. Leider ließen die Witterung es nicht zu, das Driller´sche Windrad zu besteigen. Nach dem Weitermarsch über den Buker Sportplatz zum Driburgergrund fand dort der traditionelle Familiennachmittag mit Kaffee und Kuchen, Bier und Wurst sowie Spielen und Kinderkönigschießen statt. Bei Letzterem errang Andreas Küting die Kinderkönigs- und Kronprinzenwürde, Zepterprinz wurde Fabian Schlichting und Apfelprinz Niklas Zekorn.
 

Vogelschießen

Genau genommen beginnt Vogelschießen immer bereits am Donnerstag vor dem offiziellen Termin. Denn dann treffen sich stets eine Reihe von Helfern, um Rund um Vogelstange und Schützenhalle alles herzurichten, damit das Vogelschießen in einem passenden Ambiente gefeiert werden kann. Auch hier sagt der Vorstand Dank an all die Helfer, die Jahr für Jahr dort aktiv sind. Am 09.07.11 fand dann das Vogelschießen in unserer Gemeinde statt. Erstmals traten hierzu die Bollerborner Schützen im Driburger Grund an, um nach einem Marsch durch die Gemeinde wieder hier ihre Prinzen und Regenten auszuschießen. Beim Prinzenschießen hatten unsere heimischen Schützen leider kein Glück. Michael Bussen setzte sich als Kronprinz, Jens Reimann als Zepterprinz und Jürgen Dunsche als Apfelprinz durch. Beim Königsschuss setzte sich nach einer kurzen Pause Sascha Allroggen als neuer Regent durch und erkor seine Freundin Michaela Zell zu seiner Königin. Bei einem spannenden Schießen um die Jungschützenwürde konnte Christopher Kahs schließlich die Reste aus dem Kugelfang holen. Die Prinzen waren Christoph Kattner (Krone), Stefan Dommes (Zepter) und Marcel Niggemann aus dem Bollerborn (Apfel).
 

Schützenfest

Am Wochenende darauf wurde bei unbeständigem aber doch meist trockenem Wetter vom 16.-18. Juli Schützenfest gefeiert. Nach dem Auftakt mit Zapfenstreich am Samstag „revanchierten“ sich die Buker Schützen am Sonntag für die Altenbekener Beteiligung am Buker Schützenfest mit einer enormen Abordnung. Nach Aussagen des Buker Obersts wurde die Altenbekener Abordnung in Buke noch übertroffen. Beim traditionellen Schützenfrühstück am Montag wurden neben vielen Redebeiträgen und der Auszeichnungen mit den Jubiläumsorden Burkhard Lausen, Peter Machon und Marcel Reimann mit dem Kompanieorden, Frank Wiemers und Jörg Tegethoff mit dem Silbernen Verdienstkreuz und Ulrich Schadomsky mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet. Zum Mittagessen ging es mit den Gästen in die Schützenhalle, wo sich einige über die vielen freien Plätze beim Essen wunderten. Auch wenn die Bollerborner Schützen als aktiv gelten und in allen drei Musikvereinen sehr viele Mitglieder stellen, darf man nicht darüber hinwegsehen, dass in unserer Kompanie nahezu genauso viele Schützen über 60 wie unter 60 sind! (129 zu 147) oder nahezu 1/3 der Schützen über 70 Jahre alt sind. Hier gilt es in den nächsten Jahren geschickt zu agieren, damit die Bollerbornkompanie als Familienfreundliche Kompanie, die wir sind und sein wollen, nicht ausstirbt! Zu seiner großen Überraschung wurde der „Baron“ Josef Freiherr von Twickel zum Ehrenunteroffizier der Kompanie ernannt. Nach einigen gemütlichen Stunden in unserer Heimhalle ging es wieder zum Antreten, jedoch nicht ohne einen Halt bei den bereits wartenden Senioren zu machen. Die Freude in den Augen der Bewohner sollte uns immer genügend Kraft geben, den Berg zu ihnen zu erklimmen. Nach der Parade und dem Marsch zur Eggelandhalle wurde bis tief in die Nacht gefeiert und getanzt.
 

Brauereibesichtigung

Für Freitag, den 16.09. wurde von der Bollerbornkompanie eine Fahrt zur Gräflich zur Stollberg´schen Brauerei nach Westheim angeboten. Eingeladen waren alle Mitglieder der Kompanie als auch des Bataillons. Leider fanden nur 19 Personen die Zeit, dort mitzufahren. Ärgerlich hierbei ist, dass einige Jungschützen Interesse an der Teilnahme gehabt haben, der Jungschützenmeister den Termin jedoch falsch weitergegeben hatte.
 

Seniorenfahrt nach Bad Driburg

Bei herrlichem Spätsommerwetter fand am 24.09. unter guter Beteiligung die Seniorenfahrt zur Firma Goeken Backen nach Bad Driburg statt. Neben dem Genuss von Kaffee und frischgebackenem Kuchen stand eine ausführliche Besichtigung der Produktionsanlagen sowie Einblicke in die Zukunft der Firma, die mit einem Erweiterungsbau realisiert werden soll, auf dem Programm. Nach der Rückkehr klang der herrliche Tag bei Wurst und Bier im Driburger Grund aus.
 

800 Jahrfeier

Spät aber nicht zu spät entschlossen sich vier wackere Bollerborner doch noch, einen Wagen zur 800-Jahrfeier zu gestalten. Christoph Nülle, Jens Pothmann, Franz-Josef Schrader und Hubert Buschmeier verzauberten Schraders Holzanhänger zur Bollerbornquelle mit Kreuz und vielen liebevollen Details. Die alten Germanen durften natürlich auch nicht fehlen. Auch der Umzug am 03.10. fand bei annähernd hochsommerlichen Temperaturen unter guter Beteiligung durch die Bollerboner Schützen und Karnevalisten statt. Erwähnt sei an dieser Stelle noch das Engagement des Bollerborner Männerballetts, die am Heimatabend die Ehre hatten, Altenbeken als Blue-Man-Groupe vorzustellen und dafür extra einen neuen Film drehten und später auch noch mit der dazugehörenden Trommelnummer auf der Bühne standen. Da dies dem Moderator Jürgen Lutter so gut gefallen hat, buchte er das Männerballett umgehend für eine Veranstaltung in Bad Lippspringe. Ganz nebenbei berichtet, existieren noch weitere Anfragen mit der Blue-Man-Nummer in 2012 extern aufzutreten.
 

Grünkohlfest

Am 15.10. fand unser Herbstfest wieder als Grünkohlfest statt. Etwa 75 Personen fanden den Weg in die passend geschmückte Schützenhalle, um zunächst deftig zu essen und anschließend bei Bier und Gesprächen noch zünftige Spiele durchzuführen. Hierbei setzten sich – wie sollte es anders sein, wenn die Untertanen huldvoll zurückstecken – bei den Herren der König Sascha Allroggen und bei den Damen die Königin Michael Zell durch. Aber auch ein weiteres Königspaar – das Grünkohlkönigspaar – wartete auf seine Krönung. Anneliese Klahold wurde per Los zur Grünkohlkönigin bestimmt und mit einer Kohlkrone geschmückt. Theo Schäfers wurde mit dem von ihm selbst gestifteten Kohlzepter nach Losentscheid zum Grünkohlkönig ernannt. Bei Schunkelmusik und Tanz klang der Abend aus.
 

Karnevals Best-Of am 11.11.11

An einem einmalig närrischen Datum, dem 11.11.11, entschlossen sich die Karnevalisten mit Hilfe des Vorstandes dazu, bei einem Best-Of-Programm die Höhepunkte des Bollerborner Karnevals aus diesem Jahrtausend wieder auferstehen zu lassen. In einer mit rund 100 Zuschauern gut besuchten Veranstaltung blieb wieder einmal kein Auge trocken. Der Erlös dieser Veranstaltung wurde für Kinder- und Jugendförderung in Altenbeken gespendet. So erhielten die Königin-Kürassiere für den Musiker-Nachwuchs eine neue Jacke. Weitere Spenden flossen an die Grundschule und den Kindergarten St. Helena. Der Kindergarten Hl. Kreuz wurde bereits im Frühjahr mit einer Spende bedacht, die wie erwähnt aus der für einen guten Zweck zur Verfügung gestellten Auftrittsgage der Driburger Tanzgarde am Karnevalsabend stammte.
 

Zahlen und Fakten

Zum Schluss noch einige Zahlen und Fakten:
Mitglieder Sebastian 2011: 269
Verstorben: 0
Austritte aus dem Schützenverein: 4
Ummeldungen in andere Kompanien: 6
Ummeldungen aus anderen Kompanien: 1
Neuaufnahmen zu Sebastian: 10
Mitgliederzahl Sebastian 2012: 270